Startseite

Unternehmen

Landtechnik

Melk- & Stalltechnik

Maschinenbau

Motorland

Maschinenbau / E-Cut
 
lade...
lade...
  • 0/0
 
 
Wirtschaftliches Mähen der neuen Dimension

Seit 1993 baut Wittrock Claas-Feldhäcksler so um, dass die Maschinen mit einem Drei-fach-Mähwerk ausgestattet als selbstfahrende Mähwerke ihre Auslastung erhöhen können. Der Clou dieser Lösung ist die Klapp-technik des Mähwerkes. Zunächst wird der mittlere Mäher angehoben und anschließend die beiden Seitenmähwerke nach vorne darunter verschwenkt.
Aus diesen Umbauten entstand Ende der 90er Jahre der E-Cut als reiner Selbstfahrer. Basis war ein gebrauchter Claas Jaguar 690 SL, dessen Achtzylinder von Mercedes-Benz eine Leistung von 232 kW/316 PS hatte. Die Häckselaggregate wurden komplett demontiert, das verbleibende Chassis komplett überarbeitet. Unter anderem wurde der Mäher mit einer 40-km/h-tauglichen Bremsanlage, mit neuen Achsen und größerem Radstand, mit einer neuen Claas-Kabine und mit dem Claas-Scheibenmähwerk Disco 8700 C ausgestattet. Bis 2005 wurden 24 Einheiten des E-Cut gebaut und verkauft, die größtenteils noch im Einsatz sind.

Wittrock - Bernd Wittrock